10. Literarischer Frühling auf der Reichenau

10. Literarischer Frühling auf der Reichenau

Sonntag, 3. – Donnerstag, 7. Mai 2020

Noch immer schläft ein Lied in allen Dingen
Die reiche Lyrik der Gegenwart
Dr. Tim Lörke, Berlin

Wir leben in einer aufregenden Zeit: Das Gedicht blüht! Zu keiner Zeit der Literaturgeschichte hat es eine solche Fülle an Stimmen, an Veröffentlichungen, auch an Lyrikverlagen gegeben wie heute. Lesungen und Lyrikfestivals finden allenthalben statt. Und auch die namhaften Verlage, die in den letzten Jahren der Lyrik skeptisch gegenüberstanden, nehmen verstärkt Gedichtbände in ihre Programme auf. Die Namen stehen in den Feuilletons: Monika Rinck, Ann Cotten, Nora Bossong, Nora Gomringer, Jan Wagner, Steffen Popp, Tom Schulz und viele andere mehr. Ihre Gedichte stehen in lyrischen Traditionen und eröffnen ganz neue Wege. Sie sind in sich versponnen und verträumt und wollen gesellschaftlich wirken. Sie inszenieren Gefühle oder Naturerfahrungen und sind zugleich theoretisch anspruchsvoll und versiert. Kurzum: In keiner anderen Form zeigt sich die deutsche Literatur so auf der Höhe der Zeit, aber auch des Könnens, wie im Gedicht, das zum Brennpunkt zeitgenössischer Erfahrung wird.Das Seminar stellt einige besonders markante Autorinnen und Autoren vor und versteht ihre Gedichte in einer konzentrierten gemeinsamen Lektüre. Neugier auf die Formen- und Ausdrucksvielfalt steht im Mittelpunkt. Aufregend ist das Feld des Gedichts auch, weil sich (noch?) kein bestimmendes Thema herauskristallisiert hat, sich keine Gruppen gebildet haben. Leserinnen und Leser betreten mit jedem Gedicht ein neues Land. Darum wird als Seminargrundlage ein Reader mit einigen ausgewählten Gedichten von verschiedenen Stimmen zur Verfügung gestellt.

Textgrundlage: Ein Reader wird vorab verschickt.

Der Dozent: 
Dr. Tim Lörke, Wissenschaftlicher Mitarbeiter im SFB 1171: Affective Societies der Freien Universität Berlin. Studium der Germanistik und Anglistik an den Universitäten Heidelberg und Warwick. 2002-2006 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Faust-Archiv Knittlingen. 2006-2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Germanistischen Seminar der Universität Heidelberg. 2009-2015 wissenschaftlicher Assistent und Lehrbeauftragter am Institut für deutsche und niederländische Philologie der Freien Universität Berlin. 2015-2017 PostDoctoral Fellow an der Friedrich Schlegel Graduate School for Literary Studies an der Freien Universität Berlin. 2016 Max Kade Distinguished Visiting Professor an der University of Notre Dame (USA).

Seminarzeiten:
1. Tag 19.30-21.00 (18.00: Abendessen)
2. und 4. Tag 09.30-10.30/11.00-12.00 und 16.00-18.00
3. Tag 09.30-10.30/11.00-12.00    
5. Tag 10.00-12.00

Anmeldung bei:
Strandhotel Löchnerhaus
An der Schiffslände 12
78479 Insel Reichenau
Tel.: 07534 – 8030
info@loechnerhaus.de
www.loechnerhaus.de

Kursgebühr:
€ 180

Organisation:
Annegret Wolfram

Strandhotel Löchnerhaus